Dekanin (kommissarisch) Fachbereich Verwaltung, Prof. Dr. Beate Eibelshäuser

Prof. Dr. Beate Eibelshäuser

Professorin für Public Management und Digitalisierung

Lesedauer:2 Minuten:

… vertritt den Fachbereich Verwaltung innerhalb der Hochschule. Sie wirkt unbeschadet der Aufgaben des Präsidenten darauf hin, dass die zur Lehre verpflichteten Personen ihre Lehr- und Prüfungsverpflichtungen ordnungsgemäß erfüllen. Im Zusammenwirken mit den Leitungen der wissenschaftlichen Einrichtungen fördert und koordiniert sie die Durchführung der Forschungsvorhaben.

Professorin für Public Management und Digitalisierung, Dr. Beate Eibelshäuser

Prof. Dr. Beate Eibelshäuser

Dekanin (kommissarisch)

Erreichbarkeit
Tel: 0611 3256 1001
Mail: Beate.Eibelshaeuser@hfpv-hessen.de
Fächer
Betriebswirtschaftslehre
Öffentliche Finanzen
Arbeitsschwerpunkte
Public Management
​Finanzwirtschaft, insb. Rechnungswesen
Public Corporate Governance
Digital Governance
Monographie
Eibelshäuser, Beate (2011): Unternehmensüberwachung als Element der Corporate Governance, Wiesbaden 2011
Beiträge in Sammelbänden und Kommentaren
Eibelshäuser, Beate (2021): Digitalisierung und Unternehmensüberwachung: Neue Herausforderungen für den
Aufsichtsrat und seine Zusammenarbeit mit dem Abschlussprüfer, in Dutzi/Gros/Nowak/Roese (Hrsg.): Corporate Governance, Rechenschaft und Abschlussprüfung, Festschrift für Hans-Joachim Böcking zum 65. Geburtstag, München 2021, S. 63-72

Schmidt, Stefan/Eibelshäuser, Beate (2014): Die Prüfung von Compliance Management Systemen – Corporate Compliance und Corporate Social Responsibility – Chancen und Risiken sanfter Regulierung in: Bungenberg, Marc/Dutzi, Andreas/Krebs, Peter/Zimmermann, Nicole (Hrsg.): Corporate Compliance und Corporate Social Responsibility, Baden-Baden 2014, S. 241–264

Eibelshäuser, Beate (2013): Corporate Governance und Jahresabschluss, in: Bolin, Manfred/Dreyer, Heinrich/Schäfer, Andreas (Hrsg.): Handbuch Handelsrechtliche Rechnungslegung, Berlin 2013, S. 97–118.

Böcking, Hans-Joachim/Dutzi, Andreas/Eibelshäuser, Beate (2011): Kommentar zu § 289a HGB, in: Baetge, Jörg/Kirsch Hans-Jürgen/Thiele, Stefan (Hrsg.): Bilanzrecht. Handelsrecht mit Steuerrecht und den Regelungen des IASB, Kommentar, Bonn/Berlin: Loseblattsammlung, Stand: April 2011

Dutzi, Andreas/Eibelshäuser, Beate (2010): Corporate Governance in mittelständischen Unternehmen: Auswirkungen einer Bestellung von Fremdmanagern auf die Unternehmensführung, in: Kathan, Daniel/Letmathe, Peter/Mark, Klaus/Schulte, Reinhard/Tchouvakhina, Margarita V./Wallau, Frank (Hrsg.): Wertschöpfungsmanagement im Mittelstand: Tagungsband des Forums der deutschen Mittelstandsforschung, Wiesbaden 2010, S. 23–41
Beiträge in Zeitschriften
Schmidt, Stefan/Eibelshäuser, Beate (2020): Quo vadis CMS? Aktuelle Entwicklungen von Standards zur Prüfung von Compliance Management-Systemen; in: Comply, 5. Jg. (2020), S. 78–80

Schmidt, Stefan/Eibelshäuser, Beate (2017): Die Prüfung von Corporate-Governance-Systemen – Ein objektivierter Nachweis über die Angemessenheit und Wirksamkeit der CGS; in: Comply, 2. Jg. (2017), S. 20–23

Schmidt, Stefan/Tilch, Thomas/Lenz, Alexander/Eibelshäuser, Beate (2016): Prüfung von Corporate-Governance-Systemen – IDW EPS 981: Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Risikomanagementsystemen; in: Die Wirtschaftsprüfung, 69. Jg. (2016), S. 944–953

Schmidt, Stefan/Eibelshäuser, Beate/Bernhardt, Inga (2015): Prüfungsurteil zum Lagebericht: Auswirkungen auf die Prüfung und den Bestätigungsvermerk durch das BilRUG, in: Der Betrieb, 68. Jg. (2015), Beilage 05, S. 62–65

Schmidt, Stefan/Wermelt, Andreas/Eibelshäuser, Beate (2015): ISO 19600 aus der Sicht der Wirtschaftsprüfung, in: Corporate Compliance Zeitschrift, 8. Jg. (2015), S. 18–21

Schmidt, Stefan/Wermelt, Andreas/Eibelshäuser, Beate (2015): Inwieweit ist ISO 19600 für die Wirtschaftsprüfung relevant? : zum Verhältnis von ISO 19600 und IDW PS 980, in: Die Wirtschaftsprüfung, 68. Jg. (2015), S. 1043–1048

Schmidt, Stefan/Eibelshäuser, Beate (2013): Praktische Anwendung der ISA in Deutschland : das ISA-Risikomodell (ISA 300, ISA 315, ISA 330), in: Die Wirtschaftsprüfung, 66. Jg. (2013), S. 696–707

Winkeljohann, Norbert/Scholz, Thomas/Eibelshäuser, Beate (2012): Tendenz zur Überregulierung durch den Regulierungsvorschlag zur Abschlussprüfung : ist eine weitere Begrenzung von Nicht-Prüfungsleistungen durch den Abschlussprüfer in Deutschland notwendig?, in: Der Betrieb, 65. Jg. (2012), S. 529–534

Eibelshäuser, Beate/Schmidt, Stefan (2011): IDW PS 980: Grundsätze ordnungsmäßiger Prüfung von Compliance-Management-Systemen (CMS), in: Die Wirtschaftsprüfung, 64. Jg. (2011), S. 939–945

Böcking, Hans-Joachim/Eibelshäuser, Beate/Arlt, Alexandra (2010): Kritische Würdigung der Veröffentlichung der Erklärung zur Unternehmensführung gemäß § 289a HGB – Ableitung eines Vorschlags zur einheitlichen Berichterstattung, in: Der Konzern, 8. Jg. (2010), S. 614–623

Böcking, Hans-Joachim/Eibelshäuser, Beate (2009): Die Erklärung zur Unternehmensführung nach BilMoG (§ 289a HGB), in: Der Konzern, 7. Jg. (2009), S. 563–572

Eibelshäuser, Beate/Stein, Thomas (2008): Modifikation der Zusammenarbeit des Prüfungsausschusses mit dem Abschlussprüfer durch den Gesetzentwurf des BilMoG, in: Der Konzern, 6. Jg. (2008), S. 486–493

Eibelshäuser, Beate (2007): Corporate Compliance: Ist eine globale Uniformität möglich? - Eine Analyse aus betriebswirtschaftlicher Sicht dargestellt am Beispiel des Prüfungsausschusses, in: Der Konzern, 5. Jg. (2007), S. 735–744
Working Paper
Böcking, Hans-Joachim/Dutzi, Andreas/Eibelshäuser, Beate (2009): Conference Proceedings: Control Failures and Supervisory Board Characteristics: Evidence from Germany, in: Working Paper presented at the 1st Annual Conference World Accounting Frontiers Series (WAFS), Juli 2009, Universidade de Macau, Macao, China

Dutzi, Andreas/Eibelshäuser, Beate (2009): Conference Proceedings: Supervisory boards of German family and non-family firms – Critical perspectives on board behaviour and formal institutions – in: Working Paper presented at CMS6 – The 6th International Critical Management Studies Conference, Juli 2009, Warwick Business School, The University of Warwick, UK

Böcking, Hans-Joachim/Dutzi, Andreas/Eibelshäuser, Beate (2008): Conference Proceedings: Governance Disclosure of Family Firms, in: Working Paper presented at the 9th Annual Conference der Asian Academic Accounting Association (AAAA), November 2008, University of Wollongong, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate

Böcking, Hans-Joachim/Dutzi, Andreas/Eibelshäuser, Beate (2008): Conference Proceedings: Governance Characteristics in German Family Firms, in: Working Paper presented at the 4th EIASM Workshop on Family Firms Management Research, Juni 2008, Università degli Studi di Napoli, Federico II, Neapel, Italien
Vorträge bei wissenschaftlichen Tagungen
07/2009: 1st Annual Conference of the World Accounting Frontiers Series (WAFS) an der University of Macau, Macau, 15.07.–18.07.2009 : Präsentation des Working Paper: Control Failures and Supervisory Board Characteristics: Evidence from Germany

07/2009: CMS6 – The 6th International Critical Management Studies Conference an der Warwick Business School, The University of Warwick, UK, 13.07.–15.07.2009 : Präsentation des Working Paper: Supervisory boards of German family and non-family firms – Critical perspectives on board behaviour and formal institutions

11/2008: 9th Annual Conference Asian Academic Accounting Association veranstaltet von der University of Wollongong in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, 29.11.–01.12.2008 : Präsentation des Working Paper: Governance Disclosure of German Family Firms

10/2008: Forum der Deutschen Mittelstandsforschung „Der Mittelstand in der wissensbasierten Gesellschaft – Prozesse, Produkte, Märkte”, mit veranstaltet von der KfW Bankengruppe in Frankfurt am Main, 30.10.–31.10.2008 : Präsentation des Beitrags: Verbesserung der Corporate Governance in mittelständischen Familienunternehmen: Eine Analyse der Auswirkungen einer Bestellung von Fremdmanagern auf die Unternehmensführung

06/2008: 4th EISAM Workshop on Family Firms Management Research an der Universita degli Studi di Napoli Federico II in Neapel, 08.06.–10.06.2008 : Präsentation des Working Paper: Governance Characteristics of German Family Firms
Qualifikation
Seit 03.08.2020 Fachhochschullehrerin - Leiterin des Fachbereichs Verwaltung der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (HfPV)

2019/2020 Lehrauftrag im Rahmen des Bachelorstudiengangs an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen, Fachrichtung: Rechnungslegung, Steuern und Wirtschaftsprüfung

Von 2017 bis 2021 Lehrauftrag im Rahmen des Masterstudiengangs „Audit Xcellence“ an der Frankfurt School of Finance & Management und der Hochschule Mainz

01.01.2011–31.07.2020 Verschiedene Tätigkeiten in der Service Line Assurance bei PricewaterhouseCoopers (PwC GmbH) in Frankfurt am Main, zuletzt Senior Beraterin im Bereich Risk & Quality, Schwerpunkt: Risikomanagement und Qualitätssicherung neuer Produkte und digitaler Lösungen

01.12.2006–31.12.2010 Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für BWL, insb. Wirtschaftsprüfung und Corporate Governance von Prof. Dr. Hans-Joachim Böcking, Goethe-Universität Frankfurt am Main
Ausbildung
22.09.2010: Promotion zum Dr. rer. pol. - Dissertation „Unternehmensüberwachung als Element der Corporate Governance – Eine Analyse der Aufsichtsratstätigkeit in börsennotierten Unternehmen unter Berücksichtigung von Familienunternehmen“

20.09.2006: Diplomprüfung für Kaufleute nach Studium der Volks- und Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und an der Goethe-Universität Frankfurt am Main
Preise
11.09.2007: 1. Stiftungspreis der Stiftung Hessischer Wirtschaftsprüfer, Frankfurt am Main, für den wissenschaftlichen Beitrag zum Thema: Corporate Compliance – Ist eine globale Uniformität möglich?

21.11.2007: Preis der Stiftung Haus Wienemann, Worms, für die Diplomarbeit „Informationsrechte und Informationspflichten des Aufsichtsrats – Eine kritische Würdigung unter besonderer Berücksichtigung des Prüfungsausschusses“
Mitgliedschaften
Schmalenbach-Gesellschaft für Betriebswirtschaft e.V.
Frankfurter Wirtschaftswissenschaftliche Gesellschaft (fwwg)

Schlagworte zum Thema