Regal mit Gesetzesbüchern

Recht und Gesetz

Die HöMS hat mit dem Erlass der neuen Lehr- und Prüfungsvergütungssatzung vom 24. November 2022 die Vergütung u.a. der Lehrbeauftragten leicht angehoben. Die neu festgelegten Sätze finden auf nach dem 1. Januar 2023 abgehaltene Lehrveranstaltungen und Prüfungen Anwendung.

Im Einzelnen sind insbesondere folgende Punkte in der neuen Satzung enthalten:

  1. Anhebung der Lehrvergütung für die Lehrveranstaltungen in den Fachbereichen der HöMS von 25 Euro bzw. 33 Euro auf 27 Euro bzw. 35 Euro
  2. Für die Erstellung einer zentralen Klausur mit Lösungsvorschlag wird ein Pauschalbetrag von 25 € gewährt.
  3. Anhebung der Prüfungsvergütung für die Betreuung und Erstellung Thesis und Mitwirkung Kolloquium je Prüfling beim Erstgutachter von 58 Euro auf 65 Euro sowie beim Zweitgutachter von 34 Euro auf 38 Euro
  4. Schaffung neuer Vergütungstatbestände:

a) Vergütung der Erst- und Zweitkorrektur von (dezentralen und zentralen) Klausuren mit max. 6 € (1,50 € je 60 Minuten geschriebener Klausurzeit) pro Stück

b) Vergütung der Erst- und Zweitkorrektur von Hausarbeiten mit 4 € je Stück

Einzelheiten können der Satzung entnommen werden.

Schlagworte zum Thema